Bilder aus aller Welt



Mit dem Hundeschlitten durch Lappland


Im März 2005 sind wir nach Helsinki gefolgen. Von dort ging es weiter zum nördlichsten Linienflughafen Europas: Ivalo. Unser Ziel Inari lag noch etwa 30 km weiter nördlich. Dort verbrachten wir mehrere Tage in einem Hotel am Fluss Jautunanjoki bis wir zu der dreitägigen Hundeschlittentour aufbrachen. Man konnte die Hunde selber anschirren und jeder Teilnehmen bekam einen eigenen Schlitten. Den Schlitten mu&zlig; man selber lenken und vor allem Bremsen. Das Lenken ist eigentlich kein Problem, die Hunde kennen den Weg. Au&zlig;erdem hören sie auf's Wort! Schade nur, das wir kein sämisch sprechen. Das Bremsen ist ein echtes Problem, denn diese Hunde wollen laufen! Bei jedem Geräusch springen die Tiere sofort auf und laufen los. Vor allem, wenn das Geräusch von der Feder der Bremse kommt! Ohne Bodenanker geht da nichts. Übernachtet wurde in einem gemütlichen Blockhaus. Natürlich mit Sauna! Pro Tagesreise wurden etwa 50 km zurückgelegt.

Alle Fotos wurden mit einer Sony DSC-F 828 aufgenommen.


DiaShow